Das sechste Meeting - Wissensforum - in Freising

Loading the player ...
Viele Vorträge referiert
+ - Textgröße ändern
Text drucken
In der oberbayerischen Stadt Freising fand vom 05. bis 07. April 2019 das Wissensforum und gleichzeitig auch das sechste Transnationale Treffen des EU-Erasmus+ - Projekt mit dem Titel „Aufbau und Vernetzung von Stadtführung in Gebärdensprache“ statt. Das Event wurde an allen Tagen im Bildungshaus Pallotti in Freising durchgeführt. Von allen Projektpartnern sind alle Verbandsleiter, bis auf die Steiermark, dabei. Der Rest der Teilnehmenden stammte aus Bayern.
Der Untertitel des Wissensforums „Gebärdensprache verbindet – europäisch denken – austauschen“ passt sehr gut zu dieser transnationalen Veranstaltung.
Es gab auch diverse Vortrags-Themen wie „Europa, Tauben Dolmetscherinnen und Stadtführung“. Rudi Sailer erzählt über die Geschichte der EU und deren Vorgänger-Organisationen in zwei Teilen.
Es ging um die Gründung dieser wichtigen Institution und deren Weg bis zur heutigen Zeit.
Ebenso gab es ein interessantes Thema für viele gehörlose Personen. Über das Berufsmodell „Tauber Gebärdensprachdolmetscher – was ist das?“ wurde vom zertifizierten Taubendolmetscher Markus Meincke aus München referiert. Robert Jasko MSc referiert über „Klimawandel – die globale Herausforderung im 21. Jahrhundert“. Er informiert die TeilnehmerInnen mit einigen Statistiken und auch mit interessanten Fotos und Videos.
(cp)
Foto: Gebärdenwelt
Video: Gebärdenwelt