Sendung ohne Barrieren Nr. 70

Loading the player ...
Agora - Die Kunst zu leben
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Interviews: 4 Personen
Christian Zuckerstätter
Jutta Winkler
Renata Steiger
Helga Hiebl

Christian Zuckerstätter
Ja, ich bin der Christian Zuckerstätter, ich war früher Grafiker, habe eine eigene Grafik- und Werbeagentur gehabt und habe dann vor 12 Jahren einen Herzstillstand gehabt, das war für mich ein richtiger Cut im Leben. Ich habe danach wieder neu angefangen. Ich bin jetzt Künstler. Ich male und bin Bildhauer, seit neun Jahren bin ich hier auf der Agora. Das ist ein traumhaft schöner Platz, der mitten in Wien gelegen ist, direkt am Donaukanal zwischen ersten und zweiten Bezirk und ist für mich in den Sommermonaten schon richtig zur Heimat geworden.

Jutta Winkler
Agora ist griechisch, der Marktplatz heißt das eigentlich und so wie im alten Griechenland haben wir uns schon vor 48 Jahren mittlerweile, also da war ich noch nicht dabei, aber seit 35 Jahren bin ich dabei, zum Ziel gesetzt, so wie im Griechischen Marktplatz wo politisiert wurde, wo miteinander geplaudert wurde, wo Politik gemacht wurde wo Kunst gemacht wurde, der Wiener Bevölkerung auch so einen Platz zur Verfügung zu stellen und zuerst waren wir am Judenplatz, später im Burggarten und jetzt seit 1988 sind wir hier am Donaukanal.

Also lokalisiert sind wir ja am Schwedenplatz das heißt direkt neben der Schwedenbrücke, das ist ein sehr zentraler Platz und wir haben allwochenendlich am Samstag immer Konzerte im Sommer auch. Wir haben Betrieb in der warmen Jahreszeit von Anfang Juni kann man sagen bis Mitte Oktober. Hier sitze ich gerade auf der Bühne im Hintergrund unser Bühnenbild, das habe ich zusammen mit dem Christian gemacht vor zwei Wochen.

Renata Steiger
Also, vom Christian habe ich gelernt oder lerne ich immer noch, dass er sehr sehr geduldig ist und total an einer Sache dran, der hat so einen Biss, natürlich er wird auch manchmal ungeduldig, so ist es nicht, es kann ihm auch einmal der Ärger durchgehen mit ihm. Aber bei der Arbeit muss ich sagen hat er erstaunliches geleistet hier, er hat glaube ich eh vorhin erzählt von dem Kopf, den er gemacht hat… wahnsinnig also tolle Leistung oder auch der Buddha, der da steht von ihm und er hat wirklich so eine Geduld, er bleibt so lange an etwas dran bis es genauso ist, wie er sich das vorstellt. Viel mehr als ich.

Christian Zuckerstätter
Für mich war so ein Schlüsselerlebnis dann wie ich bei BALANCE, bin ich aufgrund meiner Vergangenheit als Grafiker in die Künstlergruppe gekommen, dort hat bei einem Werk mich einmal bei einem Werk soll ich so oder so machen hat dann meine Betreuerin zu mir gesagt, ich soll nie an mir zweifeln, denn ich bin Künstler, ich kann das machen was ich machen will. Das war für mich so ein riesengroßes Schlüsselerlebnis, da hat sich ein großes Tor für mich aufgemacht. Das war großartig, ganz toll.

Helga Hiebl
BALANCE ist eine soziale Dienstleistungsorganisation, die für Menschen mit Behinderungen Unterstütztes Wohnen und Tagesstruktur-Plätze anbietet und im Falle vom Christian ist es auch so, dass wir in der Tagesstruktur nicht einfach nur Beschäftigung anbieten, sondern wir versuchen mit den Menschen gemeinsam ihren eigenen Weg zu finden, das heißt, wie welche Rolle, also wir bewegen Fragen wie Welche Rolle soll Arbeit in meinem Leben spielen? Und wie kann ich mich mit Menschen vernetzen, die die gleichen Interessen haben vor allem auch wie kann ich, welche wertgeschätzte Rolle in der Gesellschaft kann ich einnehmen und der Christian ist eben von BALANCE unterstützt worden sechs Jahre lang und ich glaub das ist sehr gut gelungen, dass er auch nach der Unterstützung dann seinen eigenen Weg gefunden hat und einen eigenen Weg gegangen ist.

Jutta Winkler
Ich sehe keine Behinderung, das Wort Behinderung ist auch etwas Persönliches für mich, mein Gott, der eine kann das, der andere kann das, also das ist vollkommen egal ja, aber die Inklusion ist etwas was uns auf der Agora sehr wichtig ist und was damals auch im alten Griechenland wichtig war.
(jr)
Foto: SOB
Video: Gebärdenwelt