In Innsbruck haben die Bauarbeiten für den Neubau des Gehörlosenzentrums begonnen

Loading the player ...
Bald wieder möglich Gehörlosenkultur zu leben
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Im Jahr 2019 erhält der GVT mit dem Baustart ein ganz besonderes „Geschenk“ zum heurigen 60jährigen Gründungsjubiläum des Verbandes. Es wird ein neuer, moderner Veranstaltungssaal gebaut.

Die Verbandsleiterin Monika Mück-Egg berichtet: “Das alte Gebäude war marode. Aufgrund des Alters des Gebäudes waren Substanzschäden an dem Haus vorhanden, die vor sechs Jahren zur behördlichen Schließung des Veranstaltungssaals geführt haben. Wir sind sehr froh, dass wir im Neubau bald wieder die Möglichkeit erhalten, Gehörlosentreffen zu veranstalten, in Gebärdensprache miteinander zu kommunizieren und Gehörlosenkultur zu leben.“

Erst ab Frühjahr 2021 ist es wieder möglich Veranstaltungen zu feiern, Seminare und Schulungen abzuhalten sowie, dass dort gehörlose Seniorgruppen in Gebärdensprache kommunizieren können. Das Gebäude wird auf den neuesten Stand hergerichtet und mit allen nötigen Hilfsmitteln, auf welche gehörlose Personen angewiesen sind, ausgestattet.

Nähere Infos siehe PDF.
(cp)
Foto: Gebärdenwelt
Video: Gebärdenwelt