Buch über Macht und Gewalt

Loading the player ...
Tabuisierte Realitäten in der Behindertenhilfe
+ - Textgröße ändern
Text drucken
„Macht und Gewalt – Tabuisierte Realitäten in der Behindertenhilfe“, so lautet ein neues Buch von Udo Sierck, das vor kurzem erschienen ist und sich mit den Strukturen der Behindertenhilfe in Deutschland zehn Jahre nach Inkrafttreten der UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland befasst.

„Mit der Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention 2009 ist der Eindruck entstanden, Menschenrechtsverletzungen gehörten der Vergangenheit an. Aber pflegeabhängige, behinderte oder psychiatrieerfahrene Personen erleben die Kehrseiten der Fürsorge: Strukturen der Macht produzieren Anpassungszwänge, Abhängigkeitsverhältnisse beinhalten Formen von Gewalt: Fixierungen, sexueller Missbrauch oder subtile Erniedrigungen sind Realitäten, die fälschlicherweise bei Bekanntwerden als Einzelfalldelikte wahrgenommen werden. Das Buch bietet überfällige Aufklärung und Vorschläge für Lösungen und Prävention“, heißt es in der Ankündigung des neuen Buches von Udo Sierck.

Bei Interesse können Sie das Buch bei Amazon bestellen.



(Quelle: Bizeps)
(ERSR)
Foto: Gebärdenwelt
Video: Gebärdenwelt