Julia Probst lehnt Ableseservice beim Zitteranfall von Merkel ab

Loading the player ...
Aus moralischen Gründen lehte sie ab
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Wie in den Medien berichtet, erlitt Kanzlerin Angela Merkel zum dritten Mal innerhalb eines Monats einen Zitteranfall. Dazu wurde die durch damaliges Ablesen beim Fußball-Weltmeisterschaft 2010 bekannt gewordene Lippenleserin, Julia Probst, von verschiedenen Medien gebeten, bei Frau Merkel abzulesen, was sie bei ihrem Zitteranfall murmelte. Sie lehnte aber diese Anfrage aus moralischen Gründen ab und meinte dazu: "Angenommen, das wäre ICH selbst in der gleichen Situation, würde ich das wollen, dass man auf diese Art über mich berichtet?"

Laut Probst hat Angela Merkel ihr ein Versprechen gegeben, für die Barrierefreiheit beim Tag der offenen Türe zu sorgen. Julia Probst hofft, dass ihre Absage nicht als Affront/Angriff verstanden wird, sondern "lediglich als Fingerzeig.“
(ERSR)
Foto: Gebärdenwelt
Video: Gebärdenwelt