Regen half beim Löschen der Wald-Brände in Kalifornien

Loading the player ...
Mehr als 560 Menschen werden noch vermisst.
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Im Bundesstaat Kalifornien in den USA gibt es seit 2 Wochen Wald-Brände. Die Brände brachen am 8. November aus. Seitdem zerstörte das Feuer viel Land und mehr als 13.000 Häuser. Aber am Donnerstag hat es geregnet. Dadurch konnten die Brände aufgehalten werden. Das Feuer kann sich nicht mehr ausbreiten. Bei dem Feuer sind mindestens 87 Menschen gestorben. Mehr als 560 Menschen werden noch vermisst.


+++ Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zielgruppe sind in erster Linie Menschen mit Leseschwächen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt der Apa in Zusammenarbeit mit dem Grazer Unternehmen capito. +++
(APA)
Foto: APA
Video: APA