Österreichischer Inklusionspreis 2018 vergeben

Loading the player ...
Der Verein BIZEPS aus Wien war der Hauptgewinner
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Am vergangenen Dienstagabend wurde der Inklusionspreis 2018 vergeben. Damit werden Projekte ausgezeichnet, die Menschen mit Behinderung helfen selbstbestimmt zu leben. Es wurden Projekte aus mehreren Bundesländern ausgezeichnet. Der Verein BIZEPS aus Wien war der Hauptgewinner und hat damit 5.000 Euro für sein Projekt gewonnen. Das Projekt heißt "Behinderte Menschen in Wiener Gesundheitseinrichtungen". BIZEPS ist zu verschiedenen Ärzten gefahren und hat überprüft, ob ihre Behandlungs-Räume barrierefrei sind.

Erklärung: Inklusion

Inklusion bedeutet, dass kein Mensch in der Gesellschaft ausgeschlossen wird. Alle sollen gemeinsam unter den gleichen Bedingungen leben können. Das gilt für Menschen mit Behinderungen und für Menschen ohne Behinderungen.

Erklärung: Barriere-Freiheit

Barriere-Freiheit bedeutet, dass auch Menschen im Rollstuhl ohne Hilfe in öffentliche Gebäude hinein kommen. Die Eingänge müssen auf einer Ebene mit dem Boden sein, damit man nicht über eine Treppe ins Gebäude hinein muss.


+++ Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zielgruppe sind in erster Linie Menschen mit Leseschwächen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt der APA in Zusammenarbeit mit dem Grazer Unternehmen capito. +++
(APA)
Foto: Lebenshilfe Österreich/Antina Zlatkova
Video: APA