EUD Vortrag Martin Essl: Zero Project Austria

Loading the player ...
Das Projekt wurde 2010 gestartet
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Martin Essl: „Zero Project ist ein internationales weltweites Netzwerk, das aus 4.000 Experten aus 100 Ländern besteht und unsere Zielsetzung ist, Innovationen zu suchen und diese bekannt zu machen. Deshalb bin ich heute da. Ich wurde eingeladen zu diesem wunderbaren Seminar, um auch Menschen, die taub sind, Innovationen zu zeigen und sie einzuladen, ihre Innovationen zu uns zu bringen, sodass wir nach Möglichkeit, sie verbreiten können, mit dem Ziel, dass so viel wie möglich an Menschen mit Behinderung einen Vorteil daraus haben.“

Wie glauben Sie, dass man Barrieren gemeinsam abbauen kann?

Martin Essl: „Indem wir in der Gesellschaft ein Verständnis dafür erzielen und viele Leute haben, denen es wirklich ein Anliegen ist, ein tiefes Anliegen im Herzen, etwas zum Besseren zu entwickeln und das geht vor allem ganz rasch durch Innovationen, die in einer Region gut funktionieren und wenn man die multiplizieren kann zum Wohle von Menschen mit Behinderung, dann ist das super.“
(ep)
Foto: Gebärdenwelt
Video: Gebärdenwelt