Die Power Parade: Ein Zeichen für Inklusion setzen

Loading the player ...
Die Power Parade findet am 21.6 statt
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Valerie Clarke:
Früher wurden behinderte Menschen oft versteckt, weil man sich für sie geschämt hat. Glücklicherweise hatte in Amerika im Jahr 2004 einige Leute die Idee, dass behinderte Menschen nicht versteckt werden mussten, sondern dass sie stolz sein sollen auf ihre Behinderung. Aus diesem Grund wurde 2004 in Amerika die Disability Pride Parade gegründet. 2006 hat dann auch die EU begonnen, sich mehr für behinderte Menschen einzusetzen. Im Zuge dessen wurde die UN-Behindertenrechtskonvention ins Leben gerufen, die Österreich 2008 unterschrieben hat und auch umsetzen will. Seitdem sind zehn Jahre vergangen und wir wollen zeigen, dass wir stark sind und wir möchten zeigen, wie Inklusion und Barrierefreiheit aussehen. Wir müssen uns nicht mehr verstecken und sind stolz gemeinsam bei der Parade dabei zu sein.

Marioana Valencik:
Die Parade findet am 21.6. statt. Treffpunkt ist ab 10 Uhr beim Rathausplatz. Dort, wo Ihr die türkisen Luftballons seht, treffen wir uns. Ein gehörloser DJ wird uns auf seinemTruck begleiten.

Hussein Alawsi:
Um 11 Uhr startet die Parade. Nicht nur gehörlose Menschen sind herzlich eingeladen, sondern auch Rollstuhlfahrer, blinde Menschen, Eltern, Kinder, Betreuer (z.B. von der Caritas oder Jugend am Werk), der Gehörlosenbund, equalizent, Witaf und auch Du!

Ghaith Alomairi:
Die Parade wird so ablaufen: Wir gehen von 11 bis 13 Uhr vom Rathaus, vorbei am Museumsquartier bis zum Heldenplatz. Dort lassen wir zuerst alle Luftballons steigen und dann machen wir einen Weltrekordversuch der längsten Herzen-Kette. Bis 21.30 Uhr bleiben wir dann am Heldenplatz.

Nikole Blaha:
Was steht sonst noch auf dem Programm? Musik, Essen, Trinken, Tanz, Kinderhüpfburg, Labyrinth, Modeschau, Infostände verschiedenster Organisationen, Tombola mit tollen Preisen und natürlich auch Musik in Gebärdensprache! Das wird lustig! Kommt, seid alle mit dabei!
(ep)
Foto: Gebärdenwelt
Video: Gebärdenwelt