Wie Facebook-Werbung funktioniert

Loading the player ...
Facebook verwendet Daten für Werbezwecke
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Facebook sammelt viele Daten über seine Nutzer. Diese Daten stammen von Nutzern selbst, von ihren Aktionen während sie eingeloggt sind, und auch von Dritten. Mit Hilfe dieser Daten, so sagt das Unternehmen, sollen Nutzer nur für sie relevante Werbung sehen. Aber was ist mit den Unternehmen, die Facebook für das Schalten von Werbeanzeigen bezahlen? Was erfahren sie über einzelne Nutzer?

Gibt Facebook meine persönlichen Daten an Werbekunden weiter?

Nein, sagt Facebooks Vize-Präsident für Werbung, Rob Goldman. Facebook sage Werbekunden nicht, wer man sei oder wofür man sich interessiere.

Wie funktioniert Werbung auf Facebook dann?

Werbekunden buchen Anzeigeplätze, sagt Goldman. Dafür geben sie an, welche Zielgruppe eine Anzeige sehen soll. Will zum Beispiel ein Reiseunternehmen Nutzer erreichen, die in einem bestimmten Alter sind, eine bestimmte Einkommenshöhe haben und sich für ein bestimmtes Land interessieren, spielt Facebook diese Anzeige nur solchen Nutzern aus.

Woher weiß Facebook das alles?

Diese Daten erhält Facebook zum großen Teil von den Nutzern selbst. Dazu zählen Angaben zum Alter, Geschlecht, Heimatort, Freunde, Arbeitgeber, Urlaubsreisen, aber auch mit "Gefällt mir" markierte Seiten von Unternehmen, Medien, Marken oder Personen. Aber auch über Apps und Websites die mit Facebooks Marketingwerkzeugen arbeiten bekommt Facebook Daten.
(APA)
Foto: APA
Video: APA