Pannenhilferuf per Knopfdruck - auch für Hörbehinderte und Gehörlose

Loading the player ...
Interview mit Annabel Brückmann
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Hörende Menschen greifen bei einer Panne selbstverständlich zum Handy und rufen ihren Automobilclub an. Für Gehörlose und hochgradig Schwerhörige ist dies unmöglich. Mit Hilfe der, vom Automobil-Club Verkehr (ACV) entwickelten, ACV Co-Pilot App können jetzt auch Hörbehinderte barrierefrei einen Pannendienst verständigen.
Die barrierefreie App bietet eine einfache Lösung für den Schadensfall. "Der Nutzer fordert über die App einen Pannendienst per Knopfdruck an. Beim Auslösen des Pannennotrufs werden seine persönlichen Daten, die er bei der Erstanwendung hinterlegt hat sowie sein aktueller Standort, der automatisch per GPS ermittelt wird, an die ACV Notrufzentrale weitergeleitet. Dort nimmt ein Mitarbeiter per Chat Kontakt mit dem Betroffenen auf und kümmert sich um den Vorgang", so Annabel Brückmann, Pressesprecherin des ACV.
Ab dem Eingang des Pannennotrufes bei der ACV Notrufzentrale bis zum Eintreffen des Pannendienstes ist ein Mitarbeiter mit dem Betroffenen per Chat (Text) in Kontakt.
Im Interview erfahren die Leser, dass die Pannenhilfe nicht nur für PKW gilt und erhalten nützliche Infos zur App-Nutzung sowie über die weiteren Leistungen des ACV.

Text von: Judit Nothdurft,www.jnc-business.de
© Gebärdenwelt
Foto: Gebärdenwelt
(ep)
Foto: Gebärdenwelt
Video: Gebärdenwelt