Wien: Größte Netzänderung seit Jahrzehnten

Loading the player ...
Zahlreiche neue Haltestellennamen
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Seit 4. September fähr die U2 von Montag bis Freitag (Schultage) von Betriebsbeginn bis etwa 08:30 Uhr mit jedem Zug in die Seestadt Aspern. Nach der Hauptverkehrszeit fährt wieder wie gewohnt jeder zweite Zug in die Seestadt.

Bisher fuhr ganztägig jeder zweite U2-Zug in die Seestadt.

Neue Haltestellennamen: Knapp 40 von insgesamt 5.400 Haltestellen im Netz der Wiener Linien bekammen am 2. September einen neuen Namen.

Ziel ist es, die Haltestellennamen zu vereinheitlichen, zu kürzen beziehungsweise die Ortsagabe klarer zu machen. Bim- und Bushaltestellen bei U-Bahnstationen bekommen den Namen der U-Bahnstation zur besseren Orientierung.

Beispiele für geänderte Haltestellennamen:
Alt - Stadiongasse, Parlament
Neu - Parlament

Alt - Kärntner Ring, Oper
Neu - Oper, Karlsplatz, U


(Text: Wiener Linien)
(cg)
Foto: Gebärdenwelt
Video: Gebärdenwelt