BühneKunstLiteraturUnterhaltungMehr Kultur

dotdotdot-Filmfestival: Festivalwoche 3

Loading the player ...
Personale: Bady Minck
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Bereits seit Anfang Juli findet im Volkskundemuseum in Wien wieder das dotdotdot-Filmfestival statt. Mit dem barriereFREItag hat dotdotdot bereits in der ersten Saison 2015, einen wöchentlichen Fixtermin etabliert: Am gekennzeichneten Spieltagen ist das Filmprogramm barrierefrei für gehörlose und schwerhörige Menschen. Das Open Air Kino sowie der Große Saal sind mit einer induktiven Höranlage ausgestattet. Filme werden mit Untertiteln (HoH) in deutscher Sprache gezeigt und Filmgespräche auf der Bühne in Gebärdensprache (ÖGS) übersetzt.

Am kommenden Freitag, 21. Juli dreht sich alles um die Künstlerin und Filmemacherin Bady Minck. Es wird ein Filmgespräch geben, dass in ÖGS übersetzt wird.

Anlässlich des Kinostarts ihres neuesten Films MappaMundi im Herbst 2017 widmet dotdotdot Bady Minck die erste vollständige Retrospektive, die hierzulande zu sehen ist. Das erste Kapitel der Werkschau folgt der Spur der Träume: In atemberaubenden Montagen geht die Reise durch surreale Welten an der Schnittstelle von Zivilisation und Wildnis, von Natur und Kultur, von Mensch und Tier.
(cg)
Foto: dotdotdot
Video: Gebärdenwelt

Bookmark: