BühneKunstLiteraturUnterhaltungMehr Kultur

Barrierefreies Filmfestival dotdotdot geht in die dritte Runde

Loading the player ...
3 JAHRE FILMFESTIVAL MIT DEN 3 PUNKTEN
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Gesellschaftliche Vielfalt und Inklusion, Barrierefreiheit und Empowerment, die aktive Teilhabe an Filmkultur und -diskurs sowie die Eroberung von öffentlichem Raum für künstlerische Prozesse sind die zentralen Leitmotive von dotdotdot. Als barrierefreies Filmfestival in Österreich setzt dotdotdot deshalb schwerpunktmäßig inklusive und generationenverbindende Angebote. Denn nur wer miteinander Filme sehen kann, kann miteinander über Filme sprechen.

170 handverlesene kurze und mittellange Filme stehen heuer auf dem Programm, wenn sich das Volkskundemuseum Wien wieder acht Wochen lang in das Festivalzentrum von dotdotdot verwandelt. Gefeiert wird übrigens auch der 100. Geburtstag des Museums.

Wie schon in den letzten Jahren sorgen zahlreiche inklusive und barrierefreie Angebote wie die Programmschienen barriereFREItag und dotdotdot 4plus dafür, dass so viele Menschen wie möglich an diesem Austausch teilhaben können. Am Eröffnungsabend und an allen gekennzeichneten Spieltagen von dotdotdot und dotdotdot 4plus ist das Programm barrierefrei für gehörlose und schwerhörige Menschen: induktive Höranlage, Filme mit Untertiteln in deutscher Sprache (HoH), Filmgespräche mit Übersetzung in Gebärdensprache (ÖGS).

Alle Infos zum Programm und weitere Details finden sich unter www.dotdotdot.at!
(cg)
Foto: Stefanie Jörgler • dotdotdot
Video: Gebärdenwelt

Bookmark: