Die ÖGLB Generalversammlung in Graz

Loading the player ...
Die diesjährige Generalversammlung fand in Graz statt
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Helene Jarmer: Wir sind heute hier, um uns für die Generalversammlung zu treffen. Die Vorstände von den unterschiedlichen Landesverbänden kommen für dieses Treffen zusammen. Mitglieder und Vorstände von sechs Verbänden und einem Verein, dem Vorarlberger-Verein, treffen sich jährlich. Der Ort des Treffens variiert dabei jedes Jahr und heuer sind wir in Graz. Bei diesen Treffen tauschen wir uns über die aktuellen Verbandsarbeiten, Weiterbildungen, neue Projekte und viele andere Dinge aus. So können sich die Verbände auch untereinander gut austauschen.
Helene Jarmer: Es sind viele neue Gesichter da, weiß jeder wer wer ist? Sollen wir uns alle kurz vorstellen? Ich würde vorschlagen, jeder stellt sich kurz vor. Ich weiß auch nicht von allen die Gebärdennamen.
Karl Maieregger: Ich bin Karl vom Landesverband Steiermark und habe Interesse am Landesverband, deshalb bin ich hier.
Klaus Patzak: Mein Name ist Klaus Patzak und ich bin Gehörlosenverbandsleiter.
Marion Kovacs: Mein Name ist Marion und ich komme vom Landesverband.
Reinhart: Mein Name ist Reinhart, ich bin vom Landesverband Salzburg und ich habe Interesse am Landesverband.
Gero Toth: Mein Name ist Gero Toth, ich bin nicht tot ich lebe ja noch, Toth mit „th“. Ich bin vom Landesverband Salzburg.
Helene Jarmer: Ich mache Wien, Salzburg und ein bisschen Steiermark, alles zusammen, aber egal. Ich möchte kurz auch etwas präsentieren und sage euch nur kurz, was ich meine. Es gibt ja drei Homepages: RelayService, Gebärdenwelt, und ÖGS.barrierefrei. Das sind drei verschiedene Homepages mit drei verschiedenen Logos. Die Gehörlosenbund–Homepage und Gebärdensache kennt ihr sicherlich auch, die hat damit aber nichts zu tun. Diese drei genannten Homepages werden wir ein bisschen verändern. Wir werden sie nicht komplett neu gestalten, aber ein bisschen einheitlicher, wie eine bekannte Marke, wie bei Coca Cola, das Logo verändert sich in kleinen Schritten, es wird immer wieder neu gemacht. Es wird auch neue Logos geben. Wir werden da ein bisschen was verändern. Schon seit zehn Jahren haben wir daran nichts mehr verändert und werden, wie gesagt, jetzt unter anderem die Logos ändern. Bei ÖGS.barrierefrei gibt es nämlich drei unterschiedliche Logos. Davon werden wir eines auswählen. Ein Verein braucht nicht drei unterschiedliche Logos. Auch die Farben werden wir ändern. Auf der einen Seite haben wir türkis-blau, aber ÖGS.barrierefrei ist grün, das passt nicht. Die Farben sollen also auch angepasst und einheitlicher gestaltet werden, damit es nicht mehr so eine wilde Mischung aus Farben ist. Die werde ich euch später noch zeigen. Außerdem werden wir alle drei genannten Bereiche miteinander auf den Homepages verknüpfen, so dass man von einer Homepage auf eine andere gelangen kann. Zusätzlich werden wir die Homepages auch übersichtlicher gestalten. Das heißt es soll nicht alles diffus aufgeschrieben sein, sondern so, dass man gleich die wichtigen Punkte erkennt und auch, damit man gleich zu einer anderen Homepage findet ohne lange danach suchen zu müssen.
Sarah Zach: Entschuldige, du meinst, alle Termine oder allgemeine Informationen?
Gero Toth: Entschuldige bitte, ich kann nicht gut sehen.
Monika Mück-Egg: Aber bitte vergesst nicht die älteren Gehörlosen! Die haben oft kein Internet also lesen sie alles in der „Gebärden Sache“ nach. Daher müssen die Termine dort auch drinnen stehen. Wir müssen die älteren Gehörlosen wirklich auch berücksichtigen!
(ep)
Foto: Gebärdenwelt
Video: Gebärdenwelt