Ausstellung: Deaf Deaf World

Loading the player ...
Die Veranstaltung soll bewusstsein schaffen
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Laut der Mitteilung von The Spectator zufolge, wird die Veranstaltung Deaf Deaf World am 5. April in der Valdosta State Universität stattfinden. Sie wird vom American Sign Language (ASL) Club veranstaltet, um Bewusstsein zu schaffen und die Schülerschaft über die Gehörlosengemeinschaft aufzuklären.
Der ASL-Club nahm sich einige Jahre Zeit, die Veranstaltung organisieren, aber diesmal mit einem neu erfundenen Plan, der helfen sollte, mehr Aufmerksamkeit zu erregen. Dazu werden Live-Museums geplant, die gehörlose Menschen im Laufe der Geschichte porträtieren.
Das Ziel des Live-Museums ist, zu zeigen, wie gehörlose Menschen das Leben vieler Menschen und die Geschichte der USA beeinflusst haben. Ein Museumsführer wird durch eine Zeitleiste der Geschichte führen, dieser zeigt, wie gehörlose Menschen die Vergangenheit geformt haben und weiterhin die Zukunft beeinflussen. Jeder Halt in der Geschichte wird eine Person aus der Gehörlosengemeinschaft und ihren Einfluss auf die Geschichte hervorheben.
Das Thema dieser Veranstaltung soll veranschaulichen, dass gehörlose Menschen die gleichen Fähigkeiten haben wie alle anderen Menschen, mit nur einer Ausnahme, die des Hörens.
(ERSR)
Foto: Rainer Sturm / pixelio.de
Video: Gebärdenwelt