Neue Ideen für die Gebärdenwelt

Loading the player ...
Wir suchen eure Ideen!
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Die Gebärdenwelt versucht sich stetig zu verbessern um dem Publikum spannende Themen zu bieten. Anlässlich dazu fand eine Besprechung des österreichischen Gehörlosenbundes statt.
Wir möchten euch heute einige Ausschnitte davon zeigen:

Lydia Fenkart: Auf der Webseite des Gehörlosenbundes gibt es hauptsächlich politische Inhalte und auch Aufklärung, beispielsweise was ein Schlichtungsverfahren bedeutet. Das muss immer wieder erklärt werden.

Helene Jarmer: Zum Beispiel, wenn ein Vortrag stattfindet, dann macht das Gebärdenwelt-Team dort Filmaufnahmen. Der Vortragende ist, sagen wir, der Präsident des WFD. Wenn man mehr Informationen zum Inhalt des Vortrages haben möchte, dann kann man den Bericht in der GebärdenSache nachlesen. Auf der Gebärdenwelt-Webseite kann das nicht alles veröffentlicht werden. Die Gebärdenwelt ist eher für kurze Informationen gedacht. Mehr Informationen gibt es dann in der GebärdenSache. Diese beiden Varianten stehen zur Auswahl.

Lydia Fenkart: Zum Beispiel bei der Zero-Konferenz, die jetzt bald stattfindet, könnte auch kurz gefilmt werden. Für die gehörlosen ZuschauerInnen ist es interessant zu sehen, welche Leute dort sind. Für genauere Informationen und Inhalte liest man sich am besten dann den Artikel in der GebärdenSache durch.

Helene Jarmer: Ja genau. Zuerst wird ein Bericht auf Gebärdenwelt ausgestrahlt und dann erscheint der Artikel dazu in der GebärdenSache. Da muss man warten, bis die GebärdenSache veröffentlicht wird.

Vortragende: Zielgruppe sind gehörlose und nicht gehörlose Menschen zwischen 25 und 65 Jahre, die großes Interesse an den Themen Gehörlosigkeit und Gebärdensprache und an der Gleichberechtigung von gehörlosen Menschen in der Gesellschaft haben. Kann man diese Gruppe so zusammenfassen?



Jetzt sind eure Ideen gefragt! Was findet ihr gut an der Gebärdenwelt? Welche Themen hättet ihr gerne näher behandelt? oder fallen euch selber vielleicht Beiträge ein, die ihr veröffentlicht sehen wollt? Schreibt uns eure Ideen an redaktion@gebaerdenwelt.at
(ep)
Foto: Gebärdenwelt
Video: Gebärdenwelt