Was muss in die Reiseapotheke für Kinder?

Loading the player ...
Tipps aus der Apotheke
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Wenn man mit Kindern verreist, sollte man an einige zusätzliche Dinge für die Reiseapotheke denken. Empfehlenswert sind zum Beispiel ein Mittel gegen Reiseübelkeit, ein Mittel gegen Durchfall und Magenbeschwerden sowie ein Mittel gegen Schmerzen und Fieber. Diese sollten speziell für Kinder geeignet sein! Außerdem kann man ein Fieberthermometer und ein kühlendes Gel zur Beruhigung von Insektenstichen einpacken. Bei Kindern sollte auch besonders auf einen speziellen Sonnenschutz für die empfindliche Haut geachtet werden. Da Kinder besonders im Urlaub sehr aktiv sind, kommt es immer wieder zu kleineren Wunden oder Schürfwunden. Deshalb sollten auch Wunddesinfektionsmittel, Wundpflaster, Verbandsmaterial und Pinzetten zum Entfernen von Fremdkörpern in keiner Reiseapotheke fehlen! Mit Pinzetten lassen sich zum Beispiel auch Zecken entfernen. Apropos Zecken: Prüfen Sie schon vor der Reise, ob der Zecken-Impfschutz (FSME) Ihres Kindes noch aktiv ist. Falls nicht, sollte dieser aufgefrischt werden. Ich berate Sie gerne in der Apotheke, worauf Sie sonst noch achten sollten und natürlich auch welcher Sonnenschutz zu Ihrem Kind passt. Bis bald!
(cp)
Foto: Gebärdenwelt
Video: Gebärdenwelt