Depressionen bei Frauen doppelt so häufig wie bei Männern

Loading the player ...
"Depressionen sind noch immer überdurchschnittlich häufig weiblich"
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Jedes Jahr erkranken 500.000 Menschen in Österreich an einer Depression. Frauen sind davon deutlich häufiger betroffen als Männer, warnte der Verband Österreichischer PsychologInnen (BÖP) anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März. Die Wahrscheinlichkeit, im Laufe des Lebens an Depression zu erkranken, liegt bei Frauen zwischen 16 und 22 Prozent - doppelt so hoch wie bei Männern.
"Depressionen sind noch immer überdurchschnittlich häufig weiblich", betonte BÖP-Präsidentin Beate Wimmer-Puchinger am Donnerstag in einer Aussendung. "Unsere Gesellschaft muss daher alles tun, um Frauen bei ihren zahlreichen Aufgaben dauerhaft zu entlasten."
(APA)
Foto: APA
Video: APA