Österreich schneidet bei Gesundheitskompetenz schlecht ab

Loading the player ...
"Wir folgen den Paradigmen des 19. Jahrhunderts"
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Die Österreicher schneiden bei ihrer Gesundheitskompetenz - im Endeffekt das Wissen, wie man sich in Gesundheit oder Krankheit richtig verhält - schlecht ab. Die Träger des Gesundheitsforums Seitenstetten "Prävenire" haben deshalb schon vor zwei Jahren damit begonnen entsprechende Projekte in vier österreichischen Gemeinden umzusetzen. Zwischenberichte dazu gab es Mittwochnachmittag.
"Wir leisten uns mit dem (Gesundheits-)System in Europa ein sehr teures System. Im internationalen Vergleich kaufen wir aber weniger Gesundheit, als wir haben könnten. Wir sind Weltmeister bei den Hospitalisierungen und bei den Re-Hospitalisierungen. Wir folgen den Paradigmen des 19. Jahrhunderts mit Ärzten als Einzelkämpfern. Was die Gesundheitskompetenz betrifft, sind wir am hintersten Ende von Europa - mit Bulgarien als abgeschlagenes Schlusslicht", sagte "Prävenire"-Board-Chef Armin Fidler.
(APA)
Foto: APA
Video: APA