WWF empfiehlt Heringsschmaus mit Fisch aus Österreich

Loading the player ...
90 Prozent der Bestände sind überfischt
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Mit Forelle, Saibling und Karpfen aus heimischen Gewässern kann man den Heringsschmaus, der am Aschermittwoch die Fastenzeit einläutet, mit gutem Öko-Gewissen genießen. Darauf machte der WWF am Montag aufmerksam und empfahl einen Blick in sein Online-Nachschlagewerk www.wwf.at/fischratgeber. Fisch aus Österreich sei hinsichtlich Frische, Qualität und kurzer Transportwege unschlagbar, sagte WWF-Meeresexperte Axel Hein. 90 Prozent der Meeresbestände seien überfischt oder bis an ihre Grenzen befischt.
(APA)
Foto: APA
Video: APA