Wundermittel Kokosöl

Loading the player ...
... für Körperpflege und Haushalt!
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Wusstet ihr schon dass Kokosöl nicht nur toll zum Kochen ist, sondern auch für die Körperpflege und den Haushalt vielseitig einsetzbar ist?

In unserem letzten Life Hack haben wir euch gezeigt, wie leicht man sich selbst mit Kokosöl ein Deo mischen kann. Heute wollen wir euch über viele andere praktische Anwendungen von Kokosöl erzählen.

Als erstes gilt zu sagen: Kokosöl ist eine tolle Feuchtigkeitscreme. Man kann damit trockene Haut effektiv bekämpfen, egal auf welcher Körperregion. Man kann Kokosöl auf die Lippen, an den Armen, Füßen verwenden: also überall!

Und wo wir gerade bei Hautpflege sind: Kokosöl hilft aufgrund seiner antibakteriellen Wirkung effektiv bei Akne und Pickel! Wird es regelmäßig verwendet lässt es entzündende Pickel verschwinden bzw. hilft es neue erst gar nicht entstehen zu lassen.

Auch bei Fuß- oder Nagelpilz kann Kokosöl Abhilfe schaffen. Wenn man auch hier den Fuß regelmäßig mit Kokosöl eincremt verschwindet der Fußpilz. Auch zur Prävention von Fußpilz kann man Kokosöl verwenden, wie z.B. vor einem Hallenschwimmbad-Besuch.

Kokosöl kann außerdem vor der Sonne schützen. Dies gilt jedoch nur für bereits gebräunte Personen. Der maximale Sonnenschutzfaktor von Kokosöl liegt bei 5 und ist daher sehr niedrig, reicht aber für dunkle Hauttypen allemal, sofern die Sonne nicht zu stark ist.

Eine weitere sehr praktische Wirkung von Kokosöl ist, die vor allem für Eltern interessant ist, dass es Läuse bekämpft! Es funktioniert ganz einfach: Hat jemand Läuse, sollte er/sie vorerst gründlich die Haare waschen. Danach reibt man die gesamte Kopfhaut und Haare mit Kokosöl ein. Man sollte das Öl mehrere Stunden einwirken lassen und später einfach die Haare gründlich mit Shampoo waschen.

Der nächste Punkt hat auch uns ins Staunen gebracht denn: Kokosöl hilft gegen Zecken! Vor einem Waldspaziergang sollte man sich reichlich am ganzen Körper mit Kokosöl einreiben. So hält man Zecken eher fern, als wenn man kein Kokosöl am Körper hat. Es gibt sogar die Vermutung, dass Kokosöl ebenso gegen Zecken bei Tieren hilft. Man kann der Katze/dem Hund einfach eine minimale Portion Kokosöl in das Futter geben. Wird dies regelmäßig gemacht, soll dies sogar bei Tieren helfen.

Wer kennt nicht Omas alten Tipp: das Ölziehen. Dazu nimmt man etwas Kokosöl in den Mund und bewegt es dort einige Minuten hin und her. Kokosöl soll Karies vorbeugen, Zahnstein mindern und die Zähne sogar etwas weißer werden lassen.

Zu guter Letzt noch einen Tipp für eure Möbel: Kokosöl hilft bei der Pflege von Holz. Man kann das Öl einfach mit einem Tuch dünn auf Holzmöbel auftragen. Das Holz wird danach wieder schön glänzen. Ein weiterer toller Pluspunkt: Die Möbel riechen danach einfach wahnsinnig toll!

Ich hoffe, ihr könnt einige Tipps selbst gut gebrauchen. Immerhin spart man damit Geld und Zeit. Eine Dose Kokosöl im Haushalt schadet also nie!
Bis bald!
(sb)
Foto: Gebärdenwelt
Video: Gebärdenwelt