Tag des Sports

Loading the player ...
Österreichs größtes Open-Air-Sportfestival
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Günther Duschet: Hallo! Ich bin Präsident vom Österreichischen Gehörlosen Sportverband (ÖGSV). Hier am Tag des Sports finden die BesucherInnen Verschiedenes rund um das Thema Sport. Zwei Skifahrer sind hier, die drei Medaillen gewonnen haben - eine Bronzemedaille und zwei Silbermedaillen. Diese beiden haben eine Ehrung und Urkunden erhalten. Ich war dort dabei und es wurden Fotos davon gemacht.
Vor kurzem waren die Deaflympics in Samsun in der Türkei, wo Robert Gravogel und Mario Kargl den dritten Platz gewonnen haben und mit Bronze ausgezeichnet wurden. Die beiden haben viel gekämpft und gut gespielt. Ich war anfangs etwas besorgt, aber es ist gut gelaufen und wir hatten dort schöne Tage. Es war perfekt organisiert und vom Ablauf her hat alles wunderbar geklappt. Ich bin heute auch deshalb hier, um am Tag des Sports die Öffentlichkeit zum Thema Hörgeschädigten- und Gehörlosensport zu informieren. Es gibt viel Interessantes zu sehen und die verschiedensten Sportarten sind hier vertreten. Dort drüben haben wir den Stand. Kommt, schaut doch auch hier vorbei! Ich freue mich, heute zum ersten Mal hier bei diesem Tag dabei sein zu können, der einmal im Jahr stattfindet. Es ist toll! Danke für alles!

Günther Duschet: Heute am Tag des Sports fand eine Ehrung statt. Neben mir ist [Christoph Lebelhuber] eine von den Personen, die eine solche Ehrung erhalten hat. Eine zweite Person werde ich dann später noch vorstellen. Christoph Lebelhuber ist Skifahrer und ist mit einer Medaille ausgezeichnet. Ich möchte nun ihm das Wort übergeben.

Christoph Lebelhuber: Bei der WM konnte ich mein Ziel erreichen und eine Medaille gewinnen. Das ist schön! Für die Zukunft habe ich mir folgendes Ziel gesetzt: Ich hatte es mir bereits vorgenommen, eine Goldmedaille zu erlangen, was mir aber leider nicht gelungen ist. Daher ist es mein Ziel, in Zukunft bei der EM, WM oder bei den Olympics eine Goldmedaille zu gewinnen.

Günther Duschet: Nun zu einer weiteren Person, die am Tag des Sports eine Ehrung erhalten hat. Er ist Skifahrer und fährt Abfahrtsrennen. Lukas Käfer wird uns jetzt selbst etwas darüber erzählen, wie viele Medaillen er gewonnen hat.

Lukas Käfer: Bei der WM in Innerkrems in Kärnten habe ich bei der Abfahrt den dritten Platz geschafft. Darüber freue ich mich. Nächstes Jahr, also 2018, ist es mein Ziel, bei der EM um eine Goldmedaille zu kämpfen.

Günther Duschet: Super!

Lukas Käfer: Auch für die Olympischen Spiele muss ich viel trainieren und kämpfen, damit ich es vielleicht schaffen kann. Schauen wir mal, was in Zukunft noch kommt.
(cg)
Foto: Gebärdenwelt
Video: Gebärdenwelt