Expertinnen mit Behinderung: Welche Ratschläge haben sie an die Jugend?

Loading the player ...
Junge Frauen mit Behinderungen sind oft vergebens auf der Suche nach Vorbildern
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Welche Tipps haben Sie für Frauen mit Behinderung, und welche Vorbilder gibt es?

Jasna Puskaric: Was ich als Tipp geben kann, ist einfach mutig zu sein. Wenn sie etwas probieren wollen – einfach ausprobieren! Wichtig ist es, ein Ziel zu haben und darauf hinzuarbeiten. Egal ob jemand laufen kann oder im Rollstuhl sitzt, man kann sein Ziel erreichen. Und wenn es aktive Hilfen gibt, sollte man sie annehmen. Zum Beispiel die Peer-Beratung. Man kann dort gut mit anderen Frauen Erfahrungen austauschen.

Welche Tipps können Sie jungen Frauen mit Behinderung geben?

Beate Koch: Junge Frauen mit Behinderung sollen sich Gedanken machen welche Stärken sie haben. Sie können auch andere Frauen mit Behinderung beobachten um das herauszufinden. Zum Beispiel bei Veranstaltungen wie der heutigen kann man Erfahrungen sammeln. Man kann sehen wie andere Frauen Ziele erreicht haben. So stärkt man sein Selbstbewusstsein durch Beobachtungen.
Es ist auch wichtig einen guten Beruf als Ziel zu haben. Nicht unbedingt nur typische Frauenberufe. Frauen können alle Berufe erlernen, auch Frauen mit Behinderung.

Es geht um das Thema Vorbilder und Tipps für junge Frauen mit Behinderung.

Christine Steger: Der erste Tipp den ich geben kann ist, mutig, stark und selbstsicher zu sein. Wenn man selbst Ideen oder Wünsche hat, nicht nur davon zu träumen sondern auch etwas dafür zu tun. Das kann schwierig sein und Kraft erfordern. Junge Mädchen und Frauen mit Behinderung haben aber die Möglichkeit in Internet und sozialen Netzwerken nach Vorbildern zu suchen. Man findet dort verschiedene Lebensgeschichten von Menschen und Ihren Anstrengungen. Diese kann man sich zu Vorbildern nehmen. Das gibt auch Mut und Kraft. Außerdem ist es wie eine Erleichterung die verschiedenen Lebensberichte zu sehen. Die unterschiedlichen Bedingungen, Voraussetzungen, Probleme und Schwierigkeiten.
Man erlebt auch manchmal ein Feedback das Kraft gibt zum weitermachen.
Wenn man unsicher ist, ist es am besten sich einen Freund zu suchen. Entweder in der eigenen Community oder wo anders. Dazu ist es notwendig offen auf andere zuzugehen. Vielleicht hat man das Gefühl, dass die Situation nicht ganz klar ist. Dann ist es am besten, einfach offen um Unterstützung zu bitten. Es ist auch gut mehrere Personen um Unterstützung zu bitten. So kann man seine Ideen oder seine Ziele verwirklichen.
(ep)
Foto: Gebärdenwelt
Video: Gebärdenwelt