Neuer Hochschullehrgang "Inklusive Gebärdensprachpädagogik" an der KPH Wien/Krems

Loading the player ...
Der Lehrgang startet im Wintersemester 2018/19
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Ziel des Hochschullehrgangs „Inklusive Gebärdensprachpädagogik“ ist es, einerseits vertiefendes Wissen bezüglich der Kommunikationssituation, Lebensumwelt und Mehrsprachigkeit gebärdensprachiger Kinder und Jugendlicher zu vermitteln, andererseits die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in ihrer Gebärdensprachkompetenz bis zu einem hohen Niveau (B2) zu schulen und Grundlagen in ASL (American Sign Language) zu vermitteln.

Zulassungskriterien:

- abgeschlossene, fachlich in Frage kommende Ausbildung oder aufrechtes Lehramtsstudium
- ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache
- Kenntnisse der Österreichischen Gebärdensprache auf Niveau A2
- persönliche Eignung
- Vollendung des 20. Lebensjahres

Die ausreichenden Kenntnisse der deutschen Sprache und der Österreichischen Gebärdensprache sowie die persönliche Eignung werden im Rahmen des Assessment-Verfahrens geprüft.

Der Hochschullehrgang startet im WS 2018/19. Weitere Infos dazu findet ihr unter dem Link.
(ep)
Foto: Gebärdenwelt
Video: Gebärdenwelt